Farbwahl und Farbkonzept

Grafikdesign

Farbwahl

Jede Farbe erzeugt eine ganz bestimmte Stimmung und kann Menschen beeinflussen. Deshalb ist Farbe im Branding-Design sehr wichtig. So haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Business eine bestimmte Persönlichkeit zu verleihen.

 

Die Wahl einer Farbe ist also nicht nur eine Frage Ihrer persönlichen Präferenz. Farben kommunizieren mit uns auf emotionaler Ebene. Farben sind der schnellste und direkteste Weg, einen guten ersten Eindruck bei einem potentiellen Kunden zu hinterlassen. Farben können die Art und Weise beeinflussen, wie ein Besucher das interpretiert, was er sieht und Emotionen oder Aktionen fördern.

 

Um herauszufinden, welche Farben in einem Design gut zusammen funktionieren, sollten Sie sich ein wenig mit der Farbenlehre auseinandersetzen. So sind zum Beispiel drei allgemein akzeptierte Strukturen für ein Farbschema analoge, komplementäre und triadische Farben.

 

Gern übernehmen wir auch die Erstellung Ihres  Brandings für Sie, von der Farbwahl, über die Schriftart bis hin zum Logo und Ihrer Webseitengestaltung.

 

Ziel ist auch, dass ein Besucher Ihre Marke wieder erkennt, ohne Ihr Logo gesehen zu haben.

Wir haben für Sie zur Inspiration

mal ein paar Farbkombinationen zusammengestellt.

 

Welches Zusammenspiel gefällt Ihnen am Besten?


Farbkonzept

Beim Design wird häufig ein einfach anzuwendendes Farbkonzept verwendet, die sogenannte 60-30-10-Regel, um eine ausgewogene Farbkombination zu erhalten.

 

Verwende für eine harmonische Farbgestaltung

• 60% der Hauptfarbe

• 30% der Sekundärfarbe

• 10% der Akzentfarbe

 

Durch diese Prozentsätze empfinden wir unterbewusst eine attraktive Aufteilung der Farben. Ein Farbungleichgewicht, welches Unordnung bringt oder uns sogar unbehaglich fühlen lässt, wird damit verringert.

Die dominierende Hauptfarbe sollte dabei relativ neutral sein, da sie sonst auch schnell abschrecken kann oder man sich daran zu schnell satt sieht.

 

Diese Regel ist ein Leitfaden, um Farben in harmonischen Proportionen zu mischen und gilt nicht nur für Dein Branding-Design sondern bspw. auch für die Farbgestaltung von Räumlichkeiten.

 

Es müssen nicht immer alle Farben so verwendet werden, aber es ist eine gute Möglichkeit, um das Gleichgewicht zu halten. Natürlich sind Regeln auch dazu da, um gebrochen zu werden, daher experimentiere doch auch einfach mal mit 30-30-20-20.

Für Grafikdesign benutzen wir Programme wie Photoshop, CorelDraw, Affinity, Procreate und Canva. Hier sind den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt.

 

Gerne designen wir auch Ihre Grafiken - egal ob Sie ein Firmenlogo, eine ganze Präsentation oder einzelne Bilder, beispielsweise für Soziale Medien, benötigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0